Freundeskreis Afrika e.V

Du möchtest soziale oder ökologische Projekte im Ausland unterstützen und 

globale Zusammenhänge verstehen lernen?

Dann bist du bei uns genau richtig!

Der Freundeskreis Afrika bietet Freiwilligendienste durch Weltwärts (12 Monate) und freiwilliges Engagement (3-6 Monate) in Afrika an.

Die Bewerbung für den Freiwilligendienst Jahrgang 2024/25 in Afrika ist bis 30. April 2024 möglich. Programmbeginn ist im September 2024.

Was ist weltwärts?

weltwärts bringt Menschen aus Deutschland, Asien, Afrika, Lateinamerika, Ozeanien und Osteuropa durch Freiwilligendienste zusammen. Lernen im gegenseitigen Austausch und die Stärkung internationaler Partnerschaften stehen dabei im Mittelpunkt. weltwärts ist entwicklungspolitisches Engagement, Globales Lernen und Begegnung auf Augenhöhe. Weltwärts wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.


Freiwilligendienst, Dauer: 12 Monate


Freiwilliges Engagement, Dauer: 3 - 6 Monate
Der Großteil der Kosten wird von staatlichen Förderprogrammen übernommen.
Es ist kein Teilnahmebeitrag nötig, um den Freiwilligendienst mit Weltwärts zu machen.

 

Dein Beitrag besteht darin, Spenden zu sammeln.


Die Kosten für Praktika variieren je nach Dauer und Gastland und werden unter 6 Monaten nicht vom Staat übernommen.





Wohin kann es gehen und wo kannst du dich einbringen?

Die Ausreise ist in folgenden Ländern möglich: Togo, Ghana, Namibia und Tanzania.

Einsatzfelder und Orte

Die Einsatzplätze sind vor allem in sozial aktiven NGOs. Es sind vor allem Schulen aber auch gesundheitliche oder landwirtschaftliche Einrichtungen. Es gibt auch Einrichtungen in denen Menschen mit körperlichen Einschränkungen unterstützt werden. Einsatzorte können in Städten aber auch in ländlichen Gebieten liegen.

Wir beraten dich, suchen gemeinsam mit dir einen geeigneten Platz, der zu dir passt, und in dem du gebraucht wirst, und begleiten dich während des ganzen Auslandsaufenthalts.

 

Togo | ab September | 12 Monate


Ghana | ab September | 12 Monate



Namibia | ab September | 12 Monate



Tansania | ab September | 12 Monate






Ist ein Freiwilligendienst was für dich?

  • Du bringst soziales Engagement, Offenheit und Interesse für andere Lebensrealitäten mit?
  • Du bist zwischen 18 und 28 Jahre alt? Wenn du eine anerkannte Behinderung hast, kannst du bis zu einem Alter von 35 Jahren an weltwärts teilnehmen.
  • Du hast einen Haupt-, Förder-, oder Realschulabschluss mit anschließender abgeschlossener Berufsausbildung, eine vergleichbare persönliche Erfahrung für weltwärts – oder das Abitur?
  • Du bist deutsche*r Staatsbürger*in oder hast ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht für Deutschland?
  • Du bringst Basissprachkenntnisse z.B. in Englisch oder Französisch mit?
  • Du du kannst dir vorstellen dich auch nach deiner Rückkehr entwicklungspolitisch zu engagieren?


Das bieten wir dir / Unsere Leistungen:

  • Organisation und Bezahlung deiner Reise
  • Unterkunft (z.B. bei einer Gastfamilie oder in einer WG)
  • Verpflegung vor Ort
  • Taschengeld (monatlich bis ca. 100€)
  • Organisation der Vor-, Zwischen- und Nachbereitungsseminare (Zwischenseminar im Ausland)
  • Organisatorische und pädagogische Begleitung während deines Einsatzes
  • Ansprechpersonen vor Ort (z.B. Mentor*in)
  • Versicherungen, 24 Stunden Notfalldienst


Dein Beitrag zu den Kosten / Finanzierung:

Das Besondere an diesem Freiwilligendienst ist, dass keine Teilnahmegebühr zu zahlen ist, denn der Großteil der Kosten wird durch die staatliche Förderung gedeckt. weltwärts wird nämlich bis zu 75 Prozent staatlich durch das BMZ gefördert. Dein Beitrag besteht darin uns dadurch zu unterstützen, die restlichen Mittel über einen Spendenkreis aufzubringen (siehe unten).

Weltwärts ist ein staatlich anerkannter Freiwilligendienst und gilt als Ausbildungszeit – das heißt Kindergeld wird für die Dauer des Dienstes grundsätzlich weitergezahlt.

Was ist ein Spendenkreis?

Die Idee eines Spendenkreises besteht darin, dass weltwärts-Freiwillige in ihrem sozialen Umfeld (Familie, Verwandte, Schule, Uni, Verein und so weiter) von ihrem sozialen Umfeld (Familie, Verwandte, Schule, Uni, Verein und so weiter) von ihrem ehrenamtlichen Einsatz erzählen und Menschen überzeugen, einen gewissen Geldbetrag für die Finanzierung des Dienstes zu spenden. Indem sie von ihrem Engagement berichten, machen sie auch die Arbeit ihres Einsatzprojekts sichtbar. Du könntest beispielsweise einen Kuchenverkauf organisieren, soziale Medien nutzen oder lokale Unternehmen anschreiben.

Wir können dich gerne dabei unterstützen. Weitere Infos und Ideen zu Spendenkreisen gibt es in der Eurodesk-Infobroschüre „Unterstützerkreise und Co“.


Bitte schicke Deine Anfrage oder Bewerbung an die folgenden Adresse:

claude.keil@afroprojects.org 

oder an 

ww-team@afroprojects.org

 Wir werden uns umgehend zurückmelden.